Die Tschechische Republik erfüllt in vielen medizinischen Fachgebieten hohe an die Gesundheitspflege gestellte Standards und die allgemeine Chirurgie stellt in ihrem ganzen Umfang (Chirurgie der distalen Speiseröhre, des Magens, der Leber, Gallenblase, des Pankreas, die kolorektale Chirurgie, Schilddrüsen-, Lungen-, Bruch-, Varixoperationen, laparoskopische IPom-Plastiken, Mammologie usw.) keine Ausnahme dar. In der Chirurgie darf in der Tschechischen Republik kein Assistenzarzt (ohne entsprechende Approbation) tätig sein. Nach dem Abschluss des sechsjährigen Medizinstudiums und nachfolgenden drei Jahren der praktischen Vorbereitung bedarf die Approbation weiterer fünf Jahre des Weiterbildungsstudiums und Berufserfahrung. Die Patienten können somit sicher sein, sie befinden sich in den Händen von Spezialisten mit dem höchsten Ausbildungsstand und längster Berufserfahrung.

Beliebte Kliniken im Medizintourismus