• 47-jährige Patientin mit Übergewicht – BMI von 45, Bluthochdruck, drei Fußgelenksoperationen in der Vorgeschichte, Wunsch nach Gewichtsreduktion durch bariatrische Operation – Magen-Sleeve-Resektion (der Magen wird auf etwa 25 % seiner ursprünglichen Größe verkleinert, indem der überwiegende Teil dieses Organs durch einen chirurgischen Eingriff entlang der Großen Kurve entfernt wird). Im Vorfeld müssen die Patienten medizinische Formulare zu Ernährungsgewohnheiten, Gesundheitszustand etc. ausfüllen. Doktor Prochazka, Leiter der Abteilung für bariatrische Chirurgie, gab seine Zustimmung zu der Operation. Vor dem Eingriff wurden bei der Patientin verschiedene anästhesiologische, spirometrische, physiologische, endokrinologische und internistische Untersuchungen durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten, dass die Patientin sich dem Eingriff unterziehen konnte. Die Operation verlief komplikationslos. Die Patientin blieb 4 Tage in der Klinik (davon ein Nacht auf der Intensivstation) und verbrachte anschließend drei Tage in der Nähe der Einrichtung, um Nachsorgetermine wahrnehmen zu können. Nach einer Woche konnte sie nach Hause zurückkehren. Das Hungergefühl der Patientin ist heute stark verringert, und sie kann ihr Gewicht nach und nach reduzieren.