6-TÄGIGES TURISTISCHES PROGRAMME

1. Tag

Nationalmuseum

In dem Neo-Renaissance-Gebäude im oberen Teil des Wenzelsplatzes treffen Sie auf den größten Museumskomplex in der Tschechischen Republik. Sie entdecken das Náprstek Museum der asiatischen, afrikanischen und amerikanischen Kulturen und viel mehr. Heute ist das Gebäude einer umfassenden Renovierung unterzogen.

Staatsoper

Neben dem Nationaltheater können Sie sich die Karten für die populärsten Opernaufführungen wie Aida, Nabucco, Madame Butterfly, Rusalka und viele anderen kaufen. Im Februar findet hier der berühmte Opernball, einer der wichtigsten gesellschaftlichen Ereignisse des Jahres statt.

Nationaltheater

Nachdem das Gebäude durch einen Brand im Jahre 1881 zerstört wurde, wurde das mit Gold bekränztes Neo-Renaissance-Gebäude durch die finanziellen Beiträge der Bevölkerung rekonstruiert. Es werden viele Vorstellungen von Opern, Spielen zu Ballett gespielt. Im Gebäude werden Sie von den Gemälden von Mikoláš Aleš, schöne Bühnenvorhang von Vojtěch Hynais und die Deckenmalerei in dem Zuschauerraum fasziniert sein.

Ständetheater

Ein anderer Teil des Nationaltheaters ist das Ständetheater im Stadtcentrum Prags. Es bietet seinen Besuchern Dramas, Opern und Konzerte an.

2. Tag

Schloss Konopiště

Aus Prag werden Sie eine Stunde mit dem Zug reisen um die bemerkenswerten Landschaft des Schlosses Konopiště und nicht weit weg von dort die Burg Karlstein zu erreichen. Das Schloss Konopiště wurde von einem Prager Bischof nach den Entwürfen der Französischen Bastillen  aufgebaut. Im Jahre 1887 Franz Ferdinand d'Este kaufte dieses Schloss und setzte es in einem historischen Stil um. Er änderte die Umgebung in einen schönen Park um, gründete den Rosengarten und platzierte viele seine Erbschaften der italienischen Vorfahren oder von seinen Sammlungen in dieses Schloss. Während des Zweiten Weltkrieges waren hier Streitkräfte von Nazi-Deutschland. Nach der Befreiung wurde das Schloss für die Öffentlichkeit wieder geöffnet. Heutzutage bewahrt es einen Blick in die Zeit von Franz Ferdinand d'Este. Neben dem Schloss können Sie das offizielle Werksmuseum der tschechischen Motorrad Marke JAWA besuchen, wo Sie eine einzigartige Ausstellung bewundern können.

Burg Karlštejn

Eine am meisten besuchte Burg ist Karlštejn. Es wurde von dem böhmischen König und römischen Kaiser Karl IV. im Jahre 1365 gegründet. Es diente als Ort zur Aufbewahrung der Kronjuwelen, heiligen Reliquien, königlichen Sammlungen und Schätzen. Sie werden die Kapelle des Heiligen Kreuzes mit Bildern des Meisters Theodoric bewundern. Dann können Sie die Burggrafenschafts Palast, Imperial Palast, Marian Turm und das Große Turm, wo die Schätze gespeichert wurden, besichtigen. Das Schloss schient eine Muse für Künstler zu sein und ist mit vielen Legenden verbunden. Im September findet hier ein historisches Weinfest statt. Während dem Festival können Sie die Weine, verschiedene kulinarische Spezialitäten kosten, auf die Sehenswürdigkeiten der Zauber, die Prozession und viel mehr anschauen.

3. Tag

Königsweg

Sie sollten den Königsweg entlang zu gehen. Der Name Der Königsweg ist von einer königlichen Krönungsprozession entstanden- die Tradition der böhmischen Herrscher, die diese Strecke vor dem Akt der Krönung gingen. Diesem Weg entlang finden Sie die am meisten besuchten Orte in Prag. Der Weg beginnt am Platz der Republik und endet am St.-Veits-Dom.

Petřín Hügel

Sie können an wunderschöner Umgebung von Petřín Gärten ausruhen und den Aussichtsturm Petřín Turm besuchen. Bis zu dem Petřín können Sie zu Fuß oder mit einer Seilbahn zu gehen. Nahe dem Petřín Turm werden Sie sich selber sicher lachen im Spiegellabyrinth.

4. Tag

Prager jüdische Stadt – Josefov

In diesem Bereich wurden Sammlungen der jüdischen Gegenstände angehäuft. Am Ende der Pariser Straße werden Sie vor der Alt-Neuen Synagoge mit magischem Innenraum stehen. Ein Denkmal für die Opfer des Holocaust werden Sie in der Pinkas-Synagoge finden. Sie können nicht weitere 5 Synagogen verpassen. Dort ist auch der alte jüdische Friedhof, der einer der größten in der Welt ist.

Vyšehrad

Das ist der Ort, wo die mythische Prinzessin Libuse die große Zukunft von Prag vorhersagte. Lassen Sie sich von der Kathedrale von St. Peter und Paul faszinieren. Sie können sich den Friedhof Slavín anschauen, wo die berühmten tschechischen Künstler begraben wurden, zum Beispiel Komponisten Bedrich Smetana, Antonín Dvořák. Am Rašín Kai können Sie die geometrisch geformten Villen bewundern. Vyšehrad ist ein beliebtes Ausflugsziel, wo man einen wunderschönen Blick auf die Stadt hat.

Letenské Garten und Stromovka Park

Wenn Sie ein bisschen entspannen möchten, die beste Wahl ist die Pragergärten zu besuchen und dort ein Bier trinken. Sie können sich für die Letenské Garten entscheiden, wo Sie mit der wunderschönen Stadtaussicht fasziniert werden. In diesem Garten auf dem Hügel können Sie das berühmte Pendel sehen. In der Nähe von hier können Sie entlang des Königlichen Sommerhauses spazieren.
Sollten Sie größere Parke bevorzugen, können Sie in Stromovka entspannen oder auf den Rollschuhen laufen oder nur joggen. In diesem Park sind auch historische Gebäude: das Ausstellungsgelände, das Planetarium, die Kriziks-Lichtfontäne, das Aquarium Sea World und berühmtes Fest: Matějská.

5. Tag

Aquapark Čestlice

Sie können sich in größter Anlage seiner Art in Mitteleuropa entspannen. Es gibt dort viele Attraktionen mit Schwimmbäder, Wellen, Space-Bowl und viele anderen für Kinder und Erwachsene.

6. Tag

Prager ZOO

Der Prager Zoo ist der siebte Zoo der Welt geehrt nach dem Forbes Magazin. Sie können einen Tages-oder Abend-Tour machen, sich Fütterung von Tieren mit Kommentaren ansehen oder den einzigartigen indonesischen Dschungel Pavillon betreten. Sie werden dort mehr als 5300 Tiere sehen.